Krav Maga Harburg – FAQ

Frequently Asked Questions – Häufig gestellte Fragen zum Krav Maga Harburg Training!

 

 

Unter welchen Corona / Covid-19 Auflagen findet das Training statt?

  • Ab 18.10.20 erstmal kein Training mehr, aufgrund der stark gestiegenen Neuinfektionen.
  • Max. 10 Personen inkl. Trainern in den festgelegten Gruppen.
  • Haltet auf dem Gelände mind. 1,5 Meter Abstand zueinander.
  • Wer erkältet ist, darf selbstverständlich nicht am Training teilnehmen.
  • Bitte nur in Sportkleidung zum Training erscheinen.
  • Die ausgehängten Verhaltensregeln müssen zwingend beachtet werden.
  • Badepantinen und Desinfektionsmittel ist zusätzlich zur Ausrüstung mitzuführen.

Nach welchem Krav Maga System bilden sie denn eigentlich aus?

  • Wir sind im Bereich Selbstverteidigung extrem gut vernetzt.
  • Wir pflegen internationale Kontakte zu den besten Ausbildern der Welt und überprüfen unser Krav Maga und Selbstverteidigungstraining fortlaufend.
  • Mit unseren Krav Maga – Gegenwehr Taktiken sind wir systemunabhängig, greifen aber auf offene und bekannte Systeme zurück.

Wir orientieren uns bei der Anwendung unserer Selbstschutz Techniken und Taktiken im zivilen Bereich vor allem am:

  • traditionellen bzw. klassischen Krav Maga
  • am „Next Generation Krav Maga“
  • am „True Krav Maga“
  • am „KOMAK System“
  • an den „Integrated Combat Systems von Peter Sciarra
  • und an weiteren Combat Systemen.

Für den behördlichen Bereich für BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) orientieren wir uns zusätzlich:

  • am „ASP – Ausbildungskonzept“
  • am „Security Krav Maga & KAPAP“
  • am „Militärischen Nahkampfsystem der Bundeswehr“
  • und am „Selbstverteidigungssystem der Bundeswehr“.

Für uns steht der Kravist im Krav Maga Training in Harburg immer im Mittelpunkt. Im Training setzen wir daher eher auf neue Prinzipien und stressresistente Lösungen, statt auf hunderte unterschiedliche Krav Maga Abwehrtechniken, für immer ähnliche Angriffe ob nun mit oder ohne Waffen. Wir überprüfen unsere Lösungen daher ständig und testen deren Anwendbarkeit unter dynamischen Angriffen bzw. im Sparring. Einen Kravisten bringt es im Selbstschutz nämlich nicht wirklich weiter, wenn er nur hunderte statische Selbstverteidigungstechniken lernt, die er unter Hochstress, Druck, Dynamik und unter dem Einfluss von Adrenalin niemals abrufen können wird!


Muss ich denn eigentlich Krav Maga Gürtel- oder Levelprüfungen machen?

  • Keine Panik, im Krav Maga sind Gürtel- oder sogenannte Levelprüfungen unüblich und überflüssig. Machen diese im Kampfsport bei etlichen hunderten Techniken und vor allem im Kindertraining vielleicht noch Sinn, so dienen diese in der Selbstverteidigungsbranche leider nur der Bereicherung der entsprechenden Verbände und Organisationen!
  • Wir wollen möglichst stressresistent und mit Hilfe möglichst weniger Techniken ausbilden.
  • Daher sind Prüfungen und Level unnötig, denn alle sind gleich und Anfänger trainieren zusammen mit Fortgeschrittenen.
  • Das ist deutlich effektiver und diese unseriösen Geschäftspraktiken unterstützen wir daher nicht.
  • Sie fördern nur die unnötige Kommerzialisierung des Krav Maga!

Was muss ich denn eigentlich zum Krav Maga Training in Hamburg alles mitbringen?

  • Gute Laune!
  • Bequeme Alltags- oder Sportbekleidung (möglichst ohne Reißverschlüsse)!
  • Sportschuhe für Outdoor Training und ein Handtuch und ggf. Shirts zum Wechseln!
  • Seit 01.07. Desinfektionsmittel, Badepantinen und den Mundschutz!

Falls vorhanden: Zahnschutz, Tiefschutz, MMA-Handschuhe, Kopfschutz (mit Gitter). Das Equipment kann zum Teil auch über uns bei unseren Partnern Benlee, Boxhaus, Green Hill, Ares Fightwear oder Kwon bestellt werden.

 

 

Entdecken und erleben Sie das modernste Krav Maga in Hamburg.

 


Krav Maga – Gegenwehr Taktiken mit Gegenwehr.com – Never Give Up!  

Rufen Sie uns an:

 

 

#Gegenwehr #WehrDich! #NeverGiveUp #NotMe #NoVictim #KravMaga #Hamburg #Harburg #KravMagaHamburg #KravMagaHarburg #ModerneSelbstverteidigung #KOMAK